Erst-, Zweit- und Drittimpfungen in unserer Praxis

Bitte lesen Sie die Hinweise genau durch und bereiten Sie sich entsprechend vor!

Wir verimpfen ausschließlich noch mRNA-Impfstoffe wegen der Wirksamkeit und vor allem wegen unserer Logistik. Auch wir haben uns in der Vergangenheit stark auf den Impfstoff von Biontech-Pfizer konzentriert, ehrlich gesagt vor allem wegen der Verfügbarkeit. Der Impfstoff von Moderna war nie leicht für Praxen zu bekommen, der Impfstoff wurde auch aktiv wenig nachgefragt. Jetzt soll dieser Impfstoff plötzlich bevorzugt verimpft werden. Die diesbzgl. Kommunikation unseres Gesundheitsministers kann man nur als Katastrophe bezeichnen. Man hat den EIndruck, dass jetzt "minderwertiger Impfstoff" dringend vor dem Verfallsdatum "noch raus muss".

Tatsächlich, und so hätte man klugerweise kommuniziert, ist es so, dass es vor allem noch erhebliche sofort verfügbare Mengen dieses Impfstoffs gibt und dass die Verimpfung beider Impfstoffe vor allem ermöglicht, (noch) mehr Menschen in kürzester Zeit eine Impfdosis zukommen zu lassen. 

Der Impfstoff von Moderna ist nach allem was man weiss, genau so wirksam wie der von Biontech-Pfizer, möglicherweise sogar etwas wirksamer! Eine "Kreuzimpfung" ist kein Problem. Das Nebenwirkungsspektrum ist gleich. Der IMpfstoff ist alsop keinesfalls minderwertig.

Die STIKO empfiehlt den Impfstoff von Moderna aber nicht für Patienten <30 Jahren wegen der etwas höheren Gefahr von Nebenwirkungen in dieser Altersgruppe, ob das für den Einzelnen wirklich relevant ist, sei dahin gestellt.

Bitte überlegen Sie, ob eine Impfung auch mit Moderna für Sie in Frage kommt und teilen uns das Vorab mit. Am Impftag selbst wollen wir diese Diskussion eigentlich nicht führen.

  1. Wir rufen Sie an, sobald wir Ihnen ein Impfangebot machen können und fragen auch ab, ob eine Impfung auch mit Moderna für sie in Frage kommt. Eine Bereitschaft erhöht die Möglichkleit für einen raschen Termin, allerdings ist ihre Ablehnung ansonsten mit keinerlei Nachteilen für Sie verbunden.
  2. Achten Sie aber darauf, dass sie (für evtl. spätere Auslandsreisen) nicht in den Konflikt geraten, mit drei unterschiedlichen Impfstoffen geimpft zu werden. Teilen SIe uns das ggf. im Termintelefonat mit.
  3. Natürlich können Sie den Termin ablehnen, allerdings werden wir dann zunächst weitere Patienten auf unserer Warteliste kontaktieren und diesen ein Impfangebot machen. Sie bleiben grundsätzlich aber auf unserer Warteliste, wenn Sie das wünschen.
  4. Insbesondere, wenn Sie noch nicht mit einem mRNA-Impfstoff geimpft wurden (erste Impfung mit Johnson und Johnson oder vollständig geimpft mit AstraZeneca), informieren Sie sich bitte im Vorfeld des Impftermins über Risiken und Nebenwirkungen des für Sie vorgesehenen Impfstoffs. Idealerweise verfahren Sie dabei folgt:
    • Lesen Sie sich das offizielle Aufklärungsblatt des RKI zum jeweiligen Impfstoff bereits zuhause durch,
    • Drucken Sie sich den Anamnesebogen und die Einwilligungserklärung des jeweiligen Impfstoffs aus
    • Füllen Sie den Anamnesebogen und die Einwilligungserklärung aus und bringen die Dokumente ausgefüllt und unterschrieben mit zum Impftermin. Bereiten Sie evtl Fragen bitte schon vor.
    • Wenn Sie keinen Drucker haben, können wir die Dokumente auch in der Praxis ausdrucken, das kostet aber Zeit und behindert die Abläufe und soll deswegen nur im Ausnahmefall erfolgen.
    • Die Dokumente zu dem Impfstoffen finden Sie zum Beispiel unter den folgenden Link:.
  5. Vergessen Sie Ihren Impfpass und Ihre Versichertenkarte nicht! Wenn Sie keinen Impfpass mehr haben, wird eine Ersatzbescheinigung ausgestellt. Privatversicherte ohne Karte werden händisch im System aufgenommen.
  6. Kommen Sie GANZ PÜNKTLICH zum vereinbarten Termin. Wenn Sie deutlich zu früh kommen, bitten wir Sie AUSSERHALB DES GEBÄUDES (nicht vor der Praxis im Treppenhaus) zu warten. Wir werden Sie ggf. auch wieder hinaus bitten müssen, um so die Anzahl an Menschen innerhalb des Gebäudes und damit die Aerosole zu begrenzen.
  7. Idealerweise bilden sie spontane "Zweierteams" mit anderen Impflingen des gleichen Zeitfensters. Bis zum Abschluss der IMpfung und Übergabe der Impfausweise passen die Teams aufeinander auf.
  8. Am Impftag wird nur geimpft! Für weitere Fragen ist leider keine Zeit und kein Platz in der Praxis.
  9. Nach der Impfung bleiben Sie bitte noch im Bereich der Praxis für den Fall einer akuten Unverträglichkeitsreaktion.
  10. Beim Verlassen der Praxis kontrollieren Sie bitte, ob der Impfpass ein Datum, einen Chargenkleber, einen Stempel, eine ärztliche Unterschrift enthält. Bitte kontrollieren Sie auch die Richtigekit der Daten auf ihrem "Digitalen Impfzertifikat", das unmittelbar ausgestellt wird.
 

Unsere Website verwendet Cookies um eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese verwenden. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.